Plan B? Hillary wird ausscheiden – Biden kommt rein

Interessanter Artikel zu Plan B für die Establishment-Demokraten, ihre Vorherrschaft zu retten, weil Hillarys Zustimmungswerte gegenüber Trump im Sinkflug sind (Trump hat aktuell 02. % Vorsprung im Mittel aller neueren Umfragen.)

http://www.zerohedge.com/news/2016-05-22/trump-victory-odds-soar-hillary-clinton-death-cross-strikes

Wie sieht der Plan aus:

  • Hillary scheidet „krankheitshalber“ aus und wird von Obama am Ende seiner Amtszeit begnadigt für die Server-Geschichte.
  • Macht sie das nicht, lässt Obama der Anklage freien Lauf und Hillary wird der Prozess gemacht mit möglichem Gefängnisaufenhalt.
  • Sodann sind Hillarys Delegierte frei, ihre Stimme jemand anderem zu geben, beispielsweise Biden und einer Vizepräsidentin Warren. Zumindest hat Biden seine VP Wahl und dass er der beste Präsident wäre, bereits in den Medien bekannt gegeben, obwohl das zum jetzigen Zeitpunkt niemanden interessiert, da er und Warren momentan in keiner Weise Kandidaten sind.
  • Das wäre der Weg des Establishment, doch noch seinen Kandidaten an die Spitze zu bringen und evtl. den Missmut der Sandernistas mittels Warren als VP zu bremsen.
  • Hingegen Sanders als offizieller Kandidat ist für sie keine Option, unter welchen Umständen auch immer. Und falls er es doch bis als Kandidat an die Spitze schafft und die 1% es nicht verhindern können, dann passiert Sanders ein Unfall oder er hat einen Herzstillstand,“weil er ist ja schon so alt“.

 

Nebenbemerkung: Interessant, dass sich Sanders erstmals bewusst gegen Debbie Wasserman Shultz stellt und ihren Gegenkandidaten bei der Senatswahl in Florida empfiehlt und dabei betont, dass wenn er Präsident ist, sie nicht mehr Präsidentin des DNC sein wird. Das war so etwas wie den Fehdehandschuh aufgenommen; viel krasser kann man einer Politikerin wie Wasserman Shultz nicht an den Karren fahren.

Die 1% bekommen ihren Kandidaten so oder so durch: Auf Seite der Republikaner reihen sich jetzt alle hinter Trump ein, weil er ihnen wohl Hinweise gab, dass er für Deals zu haben ist und sie wie bei G.W. Bush die Möglichkeit sehen, ihn in ihre Richtung zu manipulieren.

Und möglicherweise ist Trump wirklich so naiv, dass er ihnen glaubt. Oder aber Trump widerfährt ein Schicksal wie MLK oder Kennedy.

 

 

 

 

 

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s