Erwarteter Zusammenbruch Russlands

Aus Foreign Affairs: The Collaps of the Putin Regime in Russia

Inhalt: Drei negative Trends, die Russlands Sturz bringen werden:

1.Gas- und Ölpreise, die am Biden sind und sich nicht so schnell erholen werden. Eine russische Wirtschaft die von Rohstoofen abhängig ist, e^weil zu wenig kompetitiv mit eigenen Produkten.

2.Putins Zentralismus: Zentralismus brachte keine Stärkung sondern, eine Zersplitterung der Macht und Korruption auf allen Stufen. KLokale Machthaber, die nach eignene Interessen operieren können.

3.Putin selbst: Seine Beliebthiet wird sinken. Er hat seinen Zenit überschritten. Personenkult ist nur noch lächerlich.

Fazit: Weil das alles mit dem jetzigen System und Machthaber nicht gelöst werden kann, wird Russland in eine lange Problemphase eintreten, die durch soziale Unruhen über Regimewechsel bis zum Staatskollaps reichen kann. Und je länger Putin bleibt umso schlimmer werden die Dinge. USA, Europa und Ex-Ostblock müssen sich auf das Schlimmste gefasst machen.

Kommentar: die Charakterisierung Russlands und seiner EEliten entspricht erstaunlich gut der Situation, wie sie momentan (Anfangs 2016) in den USA beobachtet werden kann. Allerdings ist die USA nicht von Rohstoffen sondern von den Banken abhängig, die den grössten Teil der „Wirtschaftsleistung“ erbringen.

„Russia is on the edge of a perfect storm, as destabilizing forces converge. Under conditions such as these, mass disturbances are highly probable. Revolutions, palace coups, and violence will be increasingly likely. The result could be the collapse of the regime or the break-up of the state. Whatever the scenario, Putin is unlikely to survive.

[…]

Sooner or later, Russia’s time of troubles will end. After the dust settles, a smaller and weaker Russia and a host of newly independent non-Russian regions-turned-states might make for a more stable world, at least inasmuch as Putin’s Russia, which has become a major threat to world peace, will have disappeared and rump Russia may finally abandon the imperial aspirations that enabled Putin to come to power.“

Es lässt sicher herauslesen: Erwünschtes Ziel der Atlantiker. Ein kleines „Rumpfrussland“, welches auf der internationalen Bühne keine Bedrohung der US-Hegemonie darstellt. Erreichbar durch soziale Unruhen und stärkung der Autonomie der nichtrussischen Staaten, die heute noch zur russischen Föderation oder zur GUS gehören. im Link break-up findet sich auch der ukrainische Wunsch, die russische Föderation möge sich doch auflösen.

 

 

 

 

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s